Der Gemeinderat der Gemeinde Schwangau

Der Gemeinderat und seine Aufgaben

Der Gemeinderat stellt die Vertretung der Gemeindebürger (kommunale Volksvertretung) dar und wird in Schwangau auf sechs Jahre gewählt.

Der Gemeinderat ist ein Organ der Gemeinde und die politische Vertretung der Gemeindebürger. 

Der Gemeinderat beschließt innerhalb des Aufgabenkreises der Gemeinde über Angelegenheiten, die nicht laufend anfallen und grundlegende Bedeutung haben oder erhebliche Verpflichtungen für die Gemeinde beinhalten. Der Gemeinderat ist nicht für Angelegenheiten zuständig, welche dem Bürgermeister oder Gemeinderatsausschuss zur selbständigen Erledigung übertragen sind.

Der Gemeinderat überwacht den Bürgermeister und die Gemeindeverwaltung, insbesondere die Ausführung seiner Beschlüsse. Die Dienstaufsicht über die Bediensteten der Gemeinde obliegt dem Bürgermeister; Art und Ausmaß dieser Zuständigkeit legt der Gemeinderat in der Geschäftsordnung fest.

Der Bürgermeister führt die Beschlüsse des Gemeinderats aus. Die Beschlüsse erlangen mit dem Vollzug durch den Bürgermeister Außenwirkung. Die Beschlüsse sind keine Verwaltungsakte, sondern stellen eine interne Willensbildung dar. Eine Ausnahme hiervon bilden Beschlüsse, die keines Umsetzungsaktes bedürfen, zum Beispiel eine Straßenumbenennung.

Quelle: wikipedia.org

Alle Mitglieder des Gemeinderates

Der Gemeinderat setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

  • Stefan Rinke - CSU
  • Michael Gebler - CSU
  • Thomas Gleich - FW
  • Peter Helmer - CSU
  • Margit Kiefer - CSU
  • Gisela Lederer - FDG
  • Simon Loderer - SPD
  • Klaus Mielich - FW
  • Dietlinde Mitzdorf - FDG
  • Lothar Poltmann - FDG
  • Matthias Renk - FW
  • Michael Schroll - CSU
  • Martin Schweiger - CSU
  • Tobias Schweiger - FW
  • Johann Stöger - FDG
  • Stefan Walz - SPD
  • Michael Weisenbach - CSU

 

(CSU = Christlich-Soziale Union in Bayern e.V., FDG = Freie Dorfgemeinschaft, FW = Freie Wähler, SPD=Sozialdemokratische Partei Deutschlands)